Schlagwort-Archive: Paddelpiraten

Saisonauftakt der Jugend und Leistungsklasse in Lippstadt

Published / by Juergen Kruse

Saisonauftakt der Jugend und Leistungsklasse in Lippstadt

Auch die „Großen“ starteten nun eine Woche nach den Schülern in die Slalom Wettkampf Saison auf der recht schwierigen Strecke am Schott in Lippstadt am Wochenende 14./15. April 2018.
Dieses Rennen war dann auch direkt die Generalprobe für die Westdeutsche Meisterschaft in der folgenden Woche in Hohenlimburg.

Janina Mannschott konnte sich im Rennen der weiblichen Leistungsklasse K1 durchsetzen und gewann das Rennen ebenso wie Bernhard Oehling in der Altersklasse. Im selben Rennen belegten Stefan Irle und Torsten Wersin die Plätze 5 und 11.

Karla Schiffer fuhr bei der weiblichen Jugend im K1 auf Platz 4 und ihr Bruder Jakob Schiffer bei den männlichen Junioren K1 auf Platz 9, Benedikt Hauswirth wurde im selben Rennen 16.

Johannes Löscher war der einzige mutige KSV Schüler, der sich auch die Strecke hinunter traute.
Er wurde mit Platz 4 belohnt, bekam alle Tore und zeigte auch so manchem Großen, wie in
Lippstadt gepaddelt wird.

Für das kommende Wochenende und die anstehenden Qualifikationsrennen für die Deutsche Meisterschaft wünschen wir allen Sportlern viel Erfolg!

KSV Schüler starten in Erfurt Erfolgreich in die Saison.

Published / by Juergen Kruse

KSV Schüler starten in Erfurt Erfolgreich in die Saison

Am 07.04.2018. fuhren die KSV Slalom Schüler und Schülerinnen zusammen nach Erfurt in Thüringen, um dort in die Kanu-Saison zu starten. Da leider in diesem Jahr in NRW nur wenige Regatten angeboten werden, war die weite Anreise sinnvoll, damit Erfahrungen im Wettkampf gesammelt werden konnten.

Man freute sich über gute Platzierung:
Schülerrinnen K1, Altersklasse B, Lydia Marks Platz 2 und Anica Jaspers Platz 9 von 13 Starterinnen.
Schüler K1, Altersklasse B, Marvin Intfeld Platz 3 von 16 Startern.Schüler K1, Altersklasse A, Henrik Smith Platz 3, Johannes Löscher Platz 10 und Philippe Zepezauer Platz 16 von 22 Startern.

Bei den Kleinsten im K1, Altersklasse C, fuhr Max Zepezauer auf Platz 4 von 8 Startern.

Die Reise ins ferne Bundesland Thüringen hat allen Spaß gemacht und sich gelohnt,
sie wird nach Möglichkeit im nächsten Jahr wiederholt!

Duisburger Paddelpiraten paddeln auf der Erft

Published / by Juergen Kruse

Junge Paddelpiraten nach einer Woche fit für Erft-Tour

Gegen Ende der Sommerferien hatte der Kanusportverein Duisburg-Wedau zu zwei einwöchigen Piratencamps auf sein Bootshausgelände eingeladen. Insgesamt 20 Kinder waren der Einladung gefolgt und lernten im Verlauf einer Woche mit dem Slalomboot auf dem Wasser klarzukommen. Auch die abschließende Fahrt auf der Erft bestanden sie mit Erfolg.


Von den sechs bis zwölf Jahre alten Paddelpiraten, die an den beiden Camps teilnahmen, hatten einige zwar schon ein paar Erfahrungen im Boot gesammelt, rund die Hälfte jedoch saß noch nie im Boot, von daher war neben allerlei Spielen an Land zunächst fleißiges Üben angesagt. So ging es jeden Tag auf den Wambachsee um zu lernen, wie man vernünftig geradeaus paddelt, kontrollierte Kurven hinbekommt und wenn nötig unter Wasser aussteigt. Auch das Paddeln mit Spritzdecke gehörte zur Vorbereitung auf die Abschlusstour auf der Erft. Und hatte es doch einmal etwas zu stark geregnet wie in der ersten Woche, dann wurde halt am Laptop „theoretisch“ gepaddelt. „Den Kids hat das total viel Spaß gemacht, selbst Dinge wie gemeinsam Essen vorbereiten, anschließend Spülen oder auch Boote verladen klappten reibungslos. Die Teilnehmer haben sich untereinander auch gut verstanden“, berichtete Betreuerin Aliena, die gemeinsam mit Maresa die jungen Paddelpiraten „im Zaum“ hielt.
Sehr zufrieden zeigte sie sich auch mit deren Fortschritten im Boot: „Das Paddeln haben alle gut hinbekommen, selbst die Neulinge konnten gut mithalten.“ Auch die abschließende, größte Herausforderung des Piratencamps – die Paddeltour auf der Erft – bewältigten sie weitgehend erfolgreich. „In der ersten Woche hatten wir einen einzigen Schwimmer, in der zweiten Woche auf der Erft drei oder vier. Insgesamt aber lief es ganz gut.“ Auf jeden Fall hätten die beiden Piratencamps bei den Kids Interesse für den Kanusport geweckt, davon ist Aliena überzeugt. Einige hätten auch schon gefragt, wann das nächste Vereinstraining stattfindet. „Ich denke, dass der oder die eine oder andere dabei ist, wenn in der kommenden Woche das Schülertraining beim KSV Duisburg-Wedau nach den Ferien wieder beginnt“, so Aliena.

http://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2011-12-30-13-52-04/kampagne-junge-paddelpirate/1314-duisburger-paddelpiraten-paddeln-auf-der-erft