Archiv des Autors: Juergen Kruse

Vereinskleidung – Webshop

Published / by Juergen Kruse

Vereinskleidung könnt ihr jetzt ganz einfach bei unserem angeschlossenen Partnershop der Firma Reventro
bestellen. Unter dem Link: https://ksv-duisburg.shop.reventro.de
könnt ihr in dem Webshop eure gewünschten Kleidungsstücke bestellen.
Hier ein paar Vorteile für euch, die wir mit dem Webshop haben:

  • Bestellungen sind jederzeit auch unterjährig möglich
  • Kein Geld einsammeln mehr notwendig 
  • Definierte Kollektion mit mehr Auswahl für die Mitglieder
  • Trotz Online Bestellung Möglichkeit der persönlichen Abholung vor Ort (reventro Handelsgesellschaft mbH, Eisenbahnstraße 2, 47198 Duisburg – Homberg)
  • Webshop über die Internetseite des Vereins erreichbar
  • Vereinskleidung kann im Vorfeld vor Ort anprobiert werden

Viel Spaß beim stöbern und bestellen.

Bei Fragen meldet ihr euch einfach bei mir unter gf@ksv-duisburg-wedau.de

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist xBanner_Webshop_Vereinskleidung.png

FSJ oder BFD im Kanusport beim KSV Duisburg-Wedau

Published / by Juergen Kruse

Jannemien Panzlaff als BFDlerin beim KSV Duisburg Wedau

Hier im Interview mit Jannemien, die selber erfolgreiche Slalomkanutin ist, gibt es viel Wissenswertes rund um die Freiwilligenarbeit im Sport.
Ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Jahr Bundesfreiwilligendienst im Sport lohnt sich, im Kanusport erst recht!

Foto KSV FSJ Jannemien 1
Jannemien in zweiter Reihe ist stolz auf ihre Trainingsgruppe

Wie kommst du dazu, einen Bundesfreiwilligendienst in Duisburg zu machen, obwohl du im ca. 70Km entfernten Schwerte wohnst?

(Jannemien schmunzelt) Als ich mich für einen Freiwilligendienst entschieden habe, stand fest, dass ich es in einem Kanuverein machen möchte. Der KSV Duisburg bot mir auf dem Wettkampf in Dorsten die BFD Stelle bei ihnen an. Nach mehreren sehr positiven Gesprächen mit Benny Stein habe ich mich dann für die Stelle in Duisburg entschieden.

Mehr als Hälfte deines BfDs ist schon um. Wie ist dein Resümee? War die Entscheidung richtig?

Ja, auf jeden Fall! Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und schon nach Zeit konnte ich zu vielen eine gute Beziehung aufbauen. Mir gefällt die Warmherzigkeit im KSV, der Zusammenhalt untereinander und die Freude am Vereinsleben, die ich beispielsweise bei der Online-Weihnachtsfeier ganz deutlich gespürt habe. Ich bin sehr froh, all diese neuen Menschen kennengelernt zu haben und würde es nicht missen wollen.
Und das Training mit den Kindern macht mir total viel Spaß und ich freue mich immer darauf! Die Betreuung durch Benny ist klasse! Wir sprechen uns zu allen Themen des Trainings untereinander ab, sei es per Telefon oder in Video-Konferenzen.
Klar, die Fahrzeiten mit dem Zug sind sehr lästig und dauern zum Teil extrem lange, aber oftmals arbeite ich dann auch in der Zeit.

Welche Aufgaben hast du als BfDler in einem Kanuverein eigentlich zu erfüllen?

Vorrangig bin ich für das Schüler- und Jugendtraining zuständig. Viele Einheiten werden auf dem Wasser absolviert, aber im Winter hätte ich zusätzlich Rollentraining zum Erlernen der Eskimorolle und Hallentraining zum Aufbau von Haltemuskulatur bzw. für Spiel und Spaß untereinander gegeben. Die Fortschritte der Sportler halte ich in Protokollen fest und bespreche sie mit Benny, um ein optimales Trainingsangebot zu gewährleisten.
Neben dem Training steht natürlich auch die Betreuung der Sportler während der Wettkämpfe und bei Lehrgängen an. Dazu kommt zur Finanzierung meiner Stelle die Betreuung von Schul-AGs in der OGS. Hier bin ich vor allem für Sportangebote in der Turnhalle und eine Kanu-AG zuständig.

Mit den Einschränkungen durch das Corona-Virus kannst du viele dieser Aufgaben gar nicht erfüllen. Was machst du währenddessen in deiner Arbeitszeit?

Am Anfang konnte ich noch in Gruppen Wassertraining geben, was zur Zeit glücklicherweise auch möglich ist – nur etwas abgewandert- und die Sportler beim Wettkampf in Dorsten begleiten. Auch in der Schule war ich in dieser Zeit aktiv. Dann kamen Coronaeinschränkungen, somit war nur noch Einzeltraining möglich und kurz darauf war ich für ein paar Monate zuhause, da gar nichts mehr ging, daher musste ich mir Alternativen suchen. Benny stand mir mit seiner Kreativität bei.
Fürs Training wurde das Stabilitätstraining für die Haltemuskulatur und den Kraftaufbau kanuspezifischer Muskelgruppen in Zoom-Video-Konferenzen eingeführt, zeitlich beschränkte Challenges zur Motivation wurde von mir organisiert oder vom LSB mitgemacht. Bei der von mir ausgedachten Sport-Challenge waren Ausdauerleistungen, als auch Kraft, Beweglichkeit und Koordination gefragt. Jede Woche wurde dann ein König und/oder eine Königin der Woche gekürt.
Da die Landes- und Bundeskader-Athleten auch zu Coronazeiten weiter an den Stützpunkten trainieren dürfen, bedeutet das für mich eine enge Zusammenarbeit mit den Kadertrainern meiner Schüler und Jugendlichen zu gewährleisten. Jeden Sonntag beraten wir uns und sprechen über die Trainingspläne.
Darüber hinaus habe ich noch eine Vorwärtsschlaganalyse für manche Sportler gemacht, Trainingspläne individuell angepasst, einen Lehrgang zum mentalen Training gemacht und dafür Informationen gesammelt.
Durch das Interesse meines Bruders an Film und Schnitt habe ich mich dazu inspirieren lassen, einen eigenen Film für den KSV zu drehen, zu schneiden, zu vertonen und mit Musik zu untermalen. Dieses Vorhaben ist jedoch viel umfangreicher geworden, als ich dachte, da ich so viel Material hatte und so habe ich noch einige Stunden Arbeit vor mir.

Fasse deine Erfahrungen des halben Jahres BfD doch bitte in einem prägnanten Satz zusammen! Was würdest du sagen?

Meine Entscheidung für den KSV war goldrichtig, denn ich bin viel selbstbewusster geworden und habe großen Spaß an meiner Trainertätigkeit gewonnen.

Das hört sich auch für Euch goldrichtig an? Dann bewerbt Euch hier für die nächste Runde FSJ/BFD beim KSV Duisburg-Wedau.

https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2012-01-01-17-29-19/2012-02-04-18-37-00/aktuelles/2110-fsj-oder-bfd-im-kanusport-beim-ksv-duisburg-wedau

Schülerländerpokal Kanuslalom in Hildesheim bei Hochwasser

Published / by Juergen Kruse

Nach langem warten ging die Wettkampfsaison am 5.06.2021 mit dem Schülerländerpokal in Hildesheim für die KSV Schülerinnen und Schüler, die im Kader sind, wieder los – natürlich unter Einhaltung der entsprechenden Corona Maßnahmen mit Test-, Abstand und Maskenpflicht.

Da es in diesem Jahr wegen der Corona Zwangspause keinen Qualifikationswettkampf gab, durften für die NRW-Mannschaft alle Kadersportler beim Schülerländerpokal starten. Vom KSV waren daher Nova Müllers, Lasse Kraan und Yannick Krause dabei. Bei der sehr schwierigen Wildwasserstrecke und leider keinem Vorbereitungswettkampf, mussten sich die Sportler schnell mit wenig Vorbereitung zurechtfinden, was natürlich nicht einfach war.

Am so besser, dass sich Yannick besonders hervorheben konnte, im C1 den 3. Platz herausfuhr und im K1 auf den 5. Platz kam. Gewertet werden konnte leider nur der erste Lauf, da es danach ein großes Unwetter mit viel Regen gab. Die Strecke wurde innerhalb kürzester Zeit total überflutet und ließ den 2. Lauf nicht mehr zu. Die Wertungsstellenhäuschen krachten unter dem vielen Wasser zusammen und schwammen zum Teil weg. Die Strecke hatte sich durch das Unwetter so verändert, dass die Zeitstoppung im Ziel wegen des vielen Wassers nicht mehr möglich war. Es war dann nur noch ein Trainingslauf auf etwas gekürzter Strecke möglich, welchen viele nutzten. Als Trainerin war Jannemien mit in Hildesheim und betreute die Sportler im C1. Sie und die anderen Trainer wurden vom Mannschaftführer Benny Stein unterstützt. Nach allen Ergebnissen belegte NRW in der Landeswertung den 4. Platz.

KSV – Jahreshauptversammlung am 18. Juni 2021 ab 19 Uhr

Published / by Juergen Kruse
Die JHV findet dieses Jahr im Freien statt!
Für die Teilnahme ist ein gültiger negativer Test oder ein gleichgestellter Nachweis Voraussetzung!
Auf Grund der Situation werden wir eine verkürzte JHV abhalten. Die entsprechenden Berichte der einzelnen Sportabteilungen liegen zur Veranstaltung aus.

Den Finanzbericht haben wir mit den Einladungen per Post verteilt.

Die Einladungen per Mail sind ohne Bericht versendet worden, wer diesen im Vorfeld haben möchte kann sich gern am mich wenden – gf@ksv-duisburg-wedau.de

Wir freuen uns auf Euch.

Juergen Kruse für den Vorstand.

DANKE! Crowdfunding zu Ende mit großem Erfolg!

Published / by Juergen Kruse

Unsere Crowdfunding-Kampagne ist gestern zu Ende gegangen. In drei Wochen konnten wir über 4.500 Euro sammeln.
Damit ist Jannemiens Stelle gesichert und wir können im Sommer noch ein paar Trainingslager bezuschussen.
Ein riesiges Dankeschön an alle Spender*innen! Mit so einer Summe haben wir nicht gerechnet.
Zum Schluss noch eine kleine Anmerkung für alle, die sich eine Prämie bei uns gesichert haben: Wir bekommen die Unterstützer*innenliste erst 14 Tage nach Ende der Aktion und brauchen dann noch ein bisschen, um alles zu verschicken. Seid uns also bitte nicht böse, wenn es ein bisschen länger dauert bis ihr eure Prämie bekommt.

FSJ . Freiwilliges Soziales Jahr oder BFD – Bundesfreiwilligendienst beim KSV Duisburg Wedau e.V.

Published / by Juergen Kruse

Zum September 2021 suchen wir wieder einen neuen FSJ/BFD-ler.


Bei Interesse bitte Kontakt per Mail an schuel@ksv-duisburg-wedau.de 

oder per Telefon: 0176-21605504.

Unterstützt die Kanuslalom-Jugend des KSV Duisburg-Wedau!

Published / by Juergen Kruse

Am Dienstag den 9.3.2021 startet ein Crowdfunding-Projekt des Kanusportvereins (KSV) Duisburg-Wedau unter folgenden Link  https://www.fairplaid.org/ksv-duisburg-wedau

Unser Ziel ist es, 2021 wie im letzten Jahr mit 7 Kindern und Jugendlichen an den Deutschen (Schüler) Meisterschaften teilzunehmen. Dafür brauchen wir die Unterstützung unserer derzeitigen Bundesfreiwilligendienstlerin Jannemien. Mit der Crowdfunding-Aktion wollen wir die Finanzierung ihrer3w2 Stelle bis August 2021 sicherstellen.

Seit 2016 unterstützt ein(e) Bundesfreiwilligendienstler(in) unsere ehrenamtlichen Trainer(innen) beim Training und den Wettkämpfen. Um diese Unterstützung zu finanzieren und gleichzeitig für unseren Sport zu werben, haben wir bisher Feriencamps, Schul-AG’s und Schnupperkurse organisiert. All dies war während des Lockdowns nicht möglich. Der KSV hat also ernsthafte Probleme, die Stelle weiter zu finanzieren und deshalb dieses Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen.

Drei KSV Teams beim NRW Wettbewerb #trotzdemSPORT

Published / by Juergen Kruse

Der Landessportbund startete unter dem Motto #trotzdemSPORT einen Vereinswettbewerb in NRW.

Vom 15.12.2020 bis zum 31.01.2021 konnten Teams Punkte für Kilometer und Sportstunden sammeln. Punkte erhielt man abhängig von den Sportarten für die gesammelten Kilometer.

Also hieß es für die zwei Teams im U18 Bereich und einem Erwachsenen Team vom KSV ab dem 15.12.2020 aktiv zu sein. Sie wurden unterstützt von den beiden Trainer Benny und Jannemien, die den Sportlern mit dieser Aktion ein Trainingsziel in der Coronazeit geben wollten.

Im ersten Team U18 waren Yannick, Marvin, Lydia, Johannes, Lukas, Lasse, Justus R., Hanna und Helena, das zweite U18 Team bildeten Max, Elias und Marie.

Im dritten Team, Ü18, schlossen sich 10 Erwachsene zusammen, die sich für den Wettbewerb begeistert konnten und ebenfalls viele Punkte sammelten.  Alle drei Teams motivierten sich gegenseitig, da sie sich einen gruppeninternen Kampf um die ersten Plätze lieferten.

Beide Teams fingen in den ersten zwei Wochen stark an, dann gab es, außer im Stabitraining, eine kurzen Motivationspause, aber danach verbesserten sich beide Teams stetig bei der Platzierung. Neben einem großen Lob von den Trainern, erhielten alle Teams ein kleines Präsent vom Landessportbund und die Jüngeren erhielten vom Verein noch einen kleinen Preis.

Punktewertung:

Team 1, U18: Platz 48 von 135 Teams

Team 2, U18: Platz 113

Ü18 Team: Platz 56 von mehr als 400 Teams

Zeitwertung:

Team 1, U18: Platz 58

Team 2, U18: Platz 117

Ü18 Team: Platz 60

Team 1
Team 2
Team Ü18

KSV-Jugend erhält 500 € von der Duisburger Jugend Sportstiftung

Published / by Juergen Kruse

Auch im schwierigen Corona-Jahr 2020 haben unsere Schüler, Schülerinnen und Jugendliche der Slalomgruppe alles gegeben und gute Leistungen erbracht:

4 Gold- und 2 Silbermedalien auf den Westdeutschen-Meisterschaften, sowie 7 Teilnahmen an den Deutschen (Schüler) Meisterschaften sprechen für sich.

Dieses Engagement belohnte die Duisburger Jugend Sportstiftung mit 500 €.  

Die Duisburger Jugendsport Stiftung wird treuhänderisch beim Stadtsportbund Duisburg verwaltet und beinhaltet die seinerzeit von der Thyssen AG gespendete Summe von 225.000 DM. In jedem Jahr kommt dabei ein vierstellige Summe zur Ausschüttung, da neben dem Zinsertrag weitere Gelder durch Spenden der „Stiftung Gründerfamilie Wilhelm Grillo“, einem privaten Spender und des Stadtsportbundes Duisburg e.V. gewonnen werden konnten. Die Stiftung verfolgt den Zweck, die jugendlichen Sportler Duisburgs zu fördern, die sich leistungsmäßig orientieren und perspektivisch die Chance besitzen, in die nationale Spitze vorzudringen.

Diesmal konnte die Scheckübergabe leider nicht im Rathaus stattfinden, sondern wurde am 16. Dezember online durchgeführt.

KSV-Schüler-Weihnachtsfeier

Published / by Juergen Kruse

Weihnachtsfeier KSV Bericht:

Wie in jedem Jahr gab es für die KSV Sportler und Sportlerinnen eine Weihnachtsfeier. Nur mit einer großen Änderung: online über Zoom mit einer langen Vorbereitungszeit.

Im Vorfeld wurden Wichtelpartner ausgelost und das Geschenk sollte am Verein deponiert werden, wo es dann von dem Empfänger abgeholt werden konnte. Zusätzlich erhielten dort die SportlerInnen auch das Geschenk des Vereins.

Am 21.12. hieß es dann für alle, einloggen und per Zoom an der Weihnachtsfeier teilnehmen.

Nach der Begrüßung ging es schon direkt mit dem Auspacken der Geschenke los. Einzeln und unter Anteilnahme aller anderen durfte jeder sein Geschenk auspacken. Es waren viele kreative Präsente dabei, worüber sich alle gefreut haben.

Danach ging es mit einem bewegungsreichen Spiel weiter, bei dem weihnachtliche und sportliche Gegenstände nach Aufforderung schnellstmöglich geholt werden mussten.

Ein musikalischer Beitrag wurde von einem Schüler und einem Erwachsenen spontan gemacht, wozu alle singen konnten. Dies klappte aber aufgrund der Verbindungen, wie vermutet nicht gut.

Dann ging es weiter mit einem Quiz zum Verein. Viele haben neues über den Verein gelernt.

Zum Abschluss haben sich allen noch schöne Weihnachten gewünscht.

Also auch für euch: schöne Feiertage und bleibt gesund!